Glas, ein wertvoller Rohstoff

Gläser, Flaschen, alles aus Glas gehört nicht in den Restmüll. Glas ist ein Rohstoff, der hervorragend geeignet ist für Recycling. Wichtig ist dabei die Trennung nach Farben. Braunes, grünes und weißes Glas muss unbedingt getrennt werden. Nur getrennt ist die Wiederverwertung sinnvoll und möglich.

Wohin mit Glas?

Kostenlose Abgabe vor Ort in den Sammelcontainern oder auf den RecyclingCentern.

Was darf in den Sammelcontainer

  • Weiße (klares Glas), grüne und braune Glasverpackungen. Dazu zählen zum Beispiel Einwegflaschen und Gläser für Getränke, Konserven, Essig und Öl und Kosmetika.
  • Andersfarbiges Glas darf ins Grünglas, wie blaue, rote, gelbe und undurchsichtige weiße Flaschen und Gläser.

Die Gläser müssen restentleert sein oder im letzten Spülwasser gereinigt. Bitte kein zusätzliches Frischwasser dazu verbrauchen.

Das darf nicht in den Sammelcontainer

  • Trinkgläser
  • Blumenvasen
  • Kaffeekannen
  • Flachglas (Drahtglas, Verbundglas, Spiegelglas)
  • Plexiglas
  • Keramik, Porzellan
  • Steingut, feuerfestes und hitzebeständiges Glas
  • Bleikristall
  • Energiesparlampen / Glühbirnen

Bitte beachten! Nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner beim Einwerfen von Wertstoffen und beachten Sie die Einwurfzeiten. Nach der Lärmschutzverordnung dürfen Altglas-Sammel-Container montags bis samstags zwischen 7:00 Uhr und 20:00 Uhr befüllt werden und an Sonn- und Feiertagen gar nicht.

Altglas