Neues zum Sperrmüll

Das Verfahren zur Sperrmüllabfuhr konnte Anfang 2019 aufgrund auslaufender Verträge neu entschieden werden. Dem Landrat war dabei wichtig, ein Stimmungsbild aus der Bevölkerung zu erhalten, bevor grundlegende Änderungen entschieden wurden. Die Ergebnisse einer breit angelegten Meinungsumfrage flossen so auch schließlich mit in die Entscheidungen des Kreistages ein. Ein Großteil der Befragten sprach sich für eine Abholung aus. Viele befürworteten aber auch die Möglichkeit, den Sperrmüll selbst und damit terminungebunden abgeben zu können.

In Zukunft wird es daher beide Möglichkeiten geben: Zwei Abholungen im Jahr und einmal jährlich die Möglichkeit, Sperrmüll und Möbelholz selbst abzugeben. Dafür gibt es jetzt den Sperrmüllgutschein: Mit diesem Gutschein können Sie einmal jährlich bis zu 3 m³ Sperrmüll und Möbelholz bei unseren Entsorgungsanlagen Bengelbruck und Rexingen anliefern. Bringen Sie dazu einfach den Sperrmüllgutschein aus Ihrem Abfallkalender-Heft mit. Dieser ist jeweils ein Jahr gültig und wird jedes Jahr neu herausgegeben.

Sperrmüll Gutschein AWB Freudenstadt
  • Was ist Sperrmüll?

    Sperrmüll ist alles, was nach zumutbarer Zerkleinerung immer noch so sperrig ist, dass es nicht in einen Restmüllbehälter passt. Alles, was in die Mülltonne passt, gehört in den Hausmüll.

    Mitgenommen werden:

    Sperrmüll: Bettroste mit Holzrahmen, Sofas, Sessel, Liegen, Matratzen, Federbetten (unverpackt), Kinderwagen, Planschbecken (groß), Regentonne (offen, leer), Wäschekörbe, Toilettensitz, Kindersitz, Schaukelpferd, Bobbycar, Kunststoffmöbel, Duschtrennwand (kein Glas), große Sitzauflagen, Teppichböden, lose Teppiche, PVC- oder Linoleumböden, Koffer (leer und aufgeklappt), Skateboard, Skistiefel, Skier.

    Möbelstücke aus Holz: Stühle, Tische, Schränke (ohne Spiegel und ohne Glasscheiben), Kommoden, Küchenmöbel, Eckbank (ohne Polster), Bücherregale, Betten, Holzschlitten, Bilderrahmen aus Holz, Obstkisten, Spankörbe.

  • Passt nicht in die Mülltonne?

    Wer nur eine 35-Liter-Restmülltonne hat, muss sich vorrangig einen 50-Liter-Restmüllsack besorgen. Nur was dort nicht hineinpasst kann zum Sperrmüll. Säcke gibt es bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder auch bei einigen Einzelhändlern.

  • Wann darf der Sperrmüll raus?

    Sperrmüll darf frühestens am Vorabend zur Abholung an die Straße gestellt werden.

  • Holz ist nicht gleich Holz!

    Beim Holz ist zwischen Altholz und Möbelholz zu unterscheiden. Nur Möbelholz kann bei der Sperrmüllabfuhr bereit gestellt werden. Andere Holzabfälle können gebührenpflichtig auf den Entsorgungsanlagen Bengelbruck und Rexingen angeliefert werden. Alternativ können Sie ein Entsorgungsunternehmen beauftragen.

  • Schrott und Elektronikschrott ist kein Sperrmüll!

    Die Abholung für Schrott und Elektroschrott entfällt. Beides ist kein Sperrmüll! Defekte Geräte dürfen auch nicht in den Restmüll. Sie können beim Händler oder, wie Schrott auch, auf einem unserer RecyclingCenter abgegeben werden. Welche Geräte betroffen sind erkennen Sie leicht an dem auf den Geräten angebrachten Symbol.

  • Woher bekomme ich meinen Sperrmüllgutschein?

    Ihren Sperrmüllgutschein erhalten Sie zusammen mit Ihrem neuen Abfallkalender 2020, der mit POSTAKTUELL an alle Haushalte im Landkreis Freudenstadt ausgeliefert wird.

    Wenn Sie unterm Jahr in den Landkreis ziehen, erhalten Sie den Sperrmüllgutschein bei der Anmeldung Ihrer Restmülltonne.

Ihren Sperrmüllgutschein erhalten Sie zusammen mit Ihrem neuen Abfallkalender 2020, der mit POSTAKTUELL an alle Haushalte im Landkreis Freudenstadt ausgeliefert wird oder bei Neuanmeldung.

Einzelstücke dürfen ein Gewicht von 50 kg und die Abmessungen von 1,50 m x 2,00 m x 0,80 m nicht überschreiten. Es darf maximal eine haushaltsübliche Menge Sperrmüll von etwa 3 m3 bereitgestellt werden, also keine Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen.